top of page

About Katharina Bierweiler

Katharina Bierweiler

Die junge deutsche Mezzosopranistin Katharina Bierweiler (*2004) begann ihr Pre-College-Studium im Alter von 17 Jahren an der Hochschule für Musik Karlsruhe und setzte dort im April 2023 ihr Bachelorstudium im Fach „Oper“ in der Gesangsklasse von Prof. Christiane Libor und Stephan Klemm fort.

Ihre musikalische Ausbildung begann Katharina bei dem renommierten Kinderchor Cantus Juvenum Karlsruhe. Als Mitglied des Chores wirkte sie bereits in jungen Jahren bei zahlreichen Opernprojekten im Kinderchor am Badischen Staatstheater Karlsruhe und am Festspielhaus Baden-Baden, sowie bei CD Aufnahmen und Konzerten mit.

Katharina ist Preisträgerin des 51. Bundeswettbewerbs Gesang 2022 in Berlin und wurde mit dem Förderpreis der „Walter und Charlotte Hamel Stiftung“ ausgezeichnet. Schon zwei Jahre zuvor wurde sie im Rahmen der Kritikerumfrage der Zeitschrift Opernwelt als "Nachwuchssängerin des Jahres" nominiert. Katharina ist mehrfache erste Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ und wurde mit dem „Johann Friedrich Reichardt-Preis“ sowie einer Förderung der Deutschen Stiftung Musikleben und eine Konzertreise nach China im Oktober 2023  und einem Stipendium für Rheinsberg Bundesakademie für junges Musiktheater  ausgezeichnet. Sie ist Preisträgerin des Achterkerke-Wettbewerbs beim Usedomer Musikfestival und des junior Händel-Wettbewerbs Karlsruhe.

Katharina war bereits als Solistin in Produktionen am Theater Freiburg (Yniold in Debussys „Pelléas et Mélisande“ und Flora in Brittens „The Turn of the Screw“), am Badischen Staatstheater Karlsruhe (Yniold in „Pelléas et Mélisande“) und an der Rheinsberg Bundesakademie für junges Musiktheater (Aricia in „Les Operás-Minute“) zu sehen. Ihr Debüt als Flora in Brittens „The Turn of the Screw“ am Théâtre Royal de La Monnaie/De Munt in Brüssel im Jahr 2021, unter der Regie von Andrea Breth und der musikalischen Leitung von Ben Glassberg, erreichte trotz der Abwesenheit eines Live-Publikums aufgrund der Pandemie über den Livestream von MEZZO ein weltweites Publikum. Im Juli 2022 war Katharina als „Sklave“ in „Salome“/Strauss unter der Regie von Andrea Breth und der musikalischen Leitung von Ingo Metzmacher beim Internationalen Festival d'Aix-en-Provence am Grande Théâtre de Provence zu hören. Ihre Bühnenerfahrung an der Hochschule für Musik Karlsruhe umfasst auch den Sandmann in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und die Mezzosopran-Partie in Anno Schreiers zeitgenössischer Kinderoper „Wunderland“. 

Im Mai 2024 singt Katharina erneut Flora in Brittens „The Turn of the Screw“ am Théâtre Royal de La Monnaie/De Munt in Brüssel unter der musikalischen Leitung von Antonio Méndez. Im August 2024 wird sie bei den Opernfestspielen am Saarpolygon als 2. Knabe in Mozarts „Zauberflöte“ unter der Regie von Stefano Poda und der musikalischen Leistung von Marcus Bosch zu hören sein.

Katharina vertieft ihre musikalischen Fähigkeiten regelmäßig bei Meisterkursen, zuletzt im Sommer 2023 bei Ks. Brigitte Fassbänder. Sie war drei Jahre in Folge die Stipendiatin der Riemschneider-Stiftung.

bottom of page